Wasserklinik aus Berlin

Reichenhaller Str. 51, 14199 Berlin

Branche:
Gesundheitswesen
Ansprechpartner:
Der Ansprechpartner ist nur für angemeldete Studenten sichtbar
E-Mail:
Die E-Mail-Adresse ist nur für angemeldete Studenten sichtbar
Homepage
https://www.wasserklinik.com/

Beschreibung Wasserklinik

Trinkwasser-Aufbereitung (weltweit) Das Lebensmittel Trinkwasser, ist der wichtigste Baustein unseres Körpers und unverzichtbar, für die körperliche und geistige Entwicklung unserer Kinder! Der Mensch benötigt etwa fünf Liter vom LEBENsmittel Trinkwasser pro Tag – für Getränke und zur Zubereitung von Speisen. Da unser Körper zu etwa 75% (Gehirn bis zu 90%) aus Wasser besteht, reagiert er äußerst empfindlich auf jegliche Art von Wassermangel und auf Gifte im Trinkwasser. Als Hauptlösungsmittel für sämtliche biochemischen Vorgänge sorgt es das Lebensmittel Trinkwasser nicht nur für den Transport von Nähr- und Mineralstoffen, sondern sammelt auch Abfallstoffe in allen Körperregionen um diese auszuscheiden. Die Erde – über 70 Prozent der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt. Etwa 97,4 Prozent der weltweiten Wassermenge ist Salzwasser, von den restlichen 2,6 Prozent sind 2 Prozent dauerhaft im Eis der Gletscher und der Polkappen gebunden. Wasser ist für den Menschen essentiell, der Wasserbedarf eines Erwachsenen liegt, abhängig von Alter und Gewicht, zwischen 2 und 4 Litern pro Tag. Wassermangel im Körper bewirkt eine Konzentration von Giftstoffen in der Körperflüssigkeit, Stoffwechselendprodukte können nicht aus den Körperzellen transportiert werden. Ein Wasserverlust von mehr als 20 Prozent bedroht das Leben...   Lebensmittel Trinkwasser – Wassermangel

Die unmittelbaren Folgen davon sind unter anderem Verstopfung, Allergien, Asthma, Bluthochdruck. Sodbrennen, rheumatische Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Migräne usw. gelten als Alarmzeichen, wenn zu wenig Flüssigkeit aufgenommen wird. Die langzeitlichen Auswirkungen sind neben vorzeitigem Altern, Fettsucht, arteriellen Gefäßerkrankungen auch Diabetes, Alzheimer, Nieren- und Gallensteine etc. Bis zum 60. Lebensjahr hat ein Mensch im Schnitt 55.000 Liter vom LEBENsmittel Trinkwasser zu sich genommen.

Die Qualität des Lebensmittel Trinkwassers, die ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen, möglichst geringe Anteile an belastenden Substanzen wie, Schwermetalle, Medikamenten-Rückstände, Fluoride, Bakterien, Viren u.v.m., spielen dabei eine Schlüsselrolle für Krankheiten. Bei einer solchen Menge ist es nur verständlich, dass wir uns gesundes, schadstofffreies Wasser wünschen.

Ist unser Leitungswasser, noch gesund?

Hier finden Sie, Ihre Antworten: www.wasserklinik.com